register seite1

  • Übersicht im Ordner ist das A und O einer guten Ablage. Hier überzeugt das Register mit seiner Einfachheit und Übersichtlichkeit und ist aufgrund seiner "Knicklinien" flexibel im Einsatz. Wir nutzen es seit Jahren und finden, es gibt kein vergleichbares Registersystem. 100%-ige Weiterempfehlung.

    SWW Stahlbau Westerwald, Heiligenroth

  • Fazit zur Nutzung des Register-Systems "Griffbereit": Einfach genial!!!!!
    Dieses Register ist ein geniales und perfekt zu handhabendes Ablagesystem.
    Es gibt nichts Vergleichbares!

    Michaela Sißmeier
    Heidelberger Beton GmbH, Gebiet München

Erklär - Video

 

Farben

 Sie erhalten unsere "griffbereit"-Register in den folgenden Regenbogen-Intensivfarben, im klassischen "Weiss" und natürlich auch in unserer Standardfarbe "Chamoise" (siehe Bild oben).

blaugelbgruenrotweiss rand

 Wir drucken die Register auch gerne nach Ihren Farbvorstellungen. Füllen Sie hierfür bitte unser Online-Anfrageformular aus und wir erstellen Ihnen zeitnah ein faires Angebot.
* Die Farbdarstellung auf dem Bildschirm kann von den gedruckten Registern abweichen.

Angebot

 

Sie können unsere "griffbereit"-Register direkt bei uns bestellen. Rufen Sie uns an, oder füllen Sie gleich Ihre Bestellanfrage aus.

Die 80-jährige Geschichte der

 

“Griffbereit“- Register


Das Design stammt seit 1938 von Pit Meier, einem ansonsten völlig unbekannten Student. Er bat seinen Onkel Theodor Heesch, der damals der Direktor der Fa. Philipp Holzmann in Stettin war, seinen Entwurf bei sich auszuprobieren. So wurden in allen Baustellen in Pommern die Register eingeführt. Und das mit großem Erfolg!.
Pit Meier wurde bald zum Militär eingezogen. Aber er fiel noch im Polen-Krieg 1939. Im Krieg hatte niemand Zeit, um sich um einen Griffbereit-Vertrieb zu kümmern. Theo Heesch hatte es sich nach der Flucht nach Landshut/Bayern verschlagen. Seine Firma braucht ihn nicht mehr (er war ja schon 60 Jahre alt!). So baute er den Griffbreit-Vertrieb zunächst mit seinen ehemaligen Mitarbeitern auf. Über Arbeitsgemeinschaften, Freunde, Sekretärinnen, die Firmen wechseln, usw. wurde bald ein erträglicher Umsatz erzielt. Theo Heesch starb 1958.
Seine Witwe Gisela Heesch führte dann die Firma, bis sie 1961 auch starb. Darauf übernahm Fritz Scheur, der Vater der Schwiegertochter das Geschäft. Er hatte ja eine Druckerei! Vielleicht erinnern sich alte Kunden noch den Eintrag „FS-Druck Fritz Scheur“?.
Als er 1976 in Rente ging, waren die Kinder von Brigitte Heesch, seiner Tochter, so „flügge“, dass sie schließlich die Firma übernehmen konnte. Und das tat sie 40 Jahre lang. Ihr Anliegen war immer, sehr guten Kontakt zu ihren Kunden zu halten. 
Nächstes Jahr wird sie 80 Jahre und möchte in den Ruhestand gehen. Ihre Druckerei grabo Druck-GmbH (Inning) wird aber sicher alles im Sinne der Familie Heesch weiterleben lassen!

GRIFFBEREIT-VERTRIEB

grabo Druck-GmbH

G

 
Herrschinger Str. 52-54

82266 Inning am Ammersee

G


Tel.: 08143 99 11 07

Fax: 08143 99 10 959

E-mail: info@griffbereit-vertrieb.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok